19.03.2021

Die Corona-Krise und ihre psychischen Folgen

Neues Konzept einer adaptierten psychosomatischen Rehabilitation

Angesichts der chronischen Stresssituation in der sich viele Menschen in der Corona-Pandemie befinden, haben wir im St. Franziska-Stift Bad Kreuznach das nachfolgende Konzept einer adaptierten psychosomatischen Rehabilitation entworfen und möchte es an dieser Stelle vorstellen.

Unser Reha-Konzept Covid-19 beinhaltet
► die individuellen Aufnahmegespräche (ärztlich und psychotherapeutisch)
► die Diagnostik und
► die Evaluation von Vorbefunden
► verhaltenstherapeutisch orientierten Gruppentherapien:
    ■ zur Angstbewältigung
    ■ zur Depressionsbewältigung
    ■ zur Schmerzbewältigung
    ■ zur Trauerbewältigung
► problemlöseorientierte Basisgruppen
► ein Gruppentraining zum Aufbau von Resilienzfaktoren
und zur Förderung der Aktivierung von Ressourcen
angesichts der aktuellen Situation
► psychotherapeutische Einzelgespräche
► Entspannungsverfahren
► körperliche Behandlungsmodule:
    ■ aus der Sport- und Bewegungstherapie, der Physiotherapie
    und der balneophysikalischen Therapie
    ■ Atemtherapie inklusive Visualisierungsübungen zur
    Verbesserung der Krankheitsbewältigung
► Ergo- und Kunst- oder Gestaltungstherapie
► medizinisch-berufsorientierte Rehabilitation (MBOR)
► Sozialtherapie
► Ernährungstherapie

Weitere Informationen zum Therapiekonzept "Die Corona-Krise und ihre psychischen Folgen" finden Sie in unserem Informationsflyer. Alle unsere Therapiekonzepte finden Sie auch unter "Behandlungsspektrum" in der Rubrik "Therapeutisches Angebot".
 

 

Das Therapiekonzept "Die Corona-Krise und ihre psychischen Folgen"

Der Informationsflyer zum Therapiekonzept