Ausbildung Psychologischer Psychotherapeut

Sie haben Ihren Abschluss in klinischer Psychologie (Diplom/Master) erfolgreich erworben und möchten sich dual zum Psychologischen Psychotherapeuten in einem etablierten Klinikunternehmen in der Nähe des Rhein-Main-Gebiets ausbilden lassen, viel Erfahrung sammeln, Kosten sparen und gleichzeitig ein durchgehendes Gehalt erhalten? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
 

Das WePS ist eine seit 20 Jahren staatlich anerkannte Ausbildungsstätte mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Wir bieten alle Bausteine der Ausbildung in einem Paket in der psychosomatischen Fachklinik St. Franziska-Stift und deren Poliklinischen Ambulanz an.

Unten stehende Tabelle zeigt einen Überblick über die Bausteine der Ausbildung.

Die Ausbildung ist in 2 Teile gegliedert und kann nach 3 Jahren mit dem Staatsexamen (schriftliche & mündliche Prüfung durch das Landesprüfungsamt in Mainz) abschließen, mit welchem eine Approbation und kassenpsychotherapeutische Tätigkeit, auch Gruppentherapie, beantragt werden kann. Hierzu sind u.a. 6 schriftliche ausführliche Falldokumentationen und 30 Kurzberichte anzufertigen. Eine Zwischenprüfung wird von uns nach Vorliegen entsprechender Voraussetzungen nach Abschluss der PT I & II durchgeführt. Die 120 Stunden Selbsterfahrung werden von einer externen Supervisorin unter Schweigepflicht in der Klinik durchgeführt.

Wer kann sich bewerben? Sie haben einen Master oder ein Diplom in Psychologie?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Zur Zeit nehmen wir gerne Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 01.10.23, 01.01.24 und 01.04.24 an.

Weitere Informationen finden Sie im Überblick „Was spricht für das WePs“.

Übersicht der Ausbildungsbausteine

Baustein Angebot PsychThAprV.

1. Theoretische Ausbildung
     Ausbildungsveranstaltungen, mittwochs 14:30 -17:45 Uhr,

     ca. 6x p.a. samstags


     Eigenstudium
   

668 h

 

100 h

600 h

 

n. Wahl

2. Praktische/Stationäre Tätigkeit in Psychiatrie und
    psychosomatischer/psychotherapeutischer Versorgung

  • insgesamt 1 ½ Jahre à 39 Stunden/Woche in der Fachklinik St.Franziska-Stift als Bezugstherapeut
  • 30 Behandlungsberichte
 

1755 h
   780 h

 

 

1200 h
600 h

 

 

3. Praktische/Ambulante Tätigkeit
    Patientenbehandlung
    Einzelsupervision
    Gruppensupervision

  • finden alle in der Poliklinischen Ambulanz des St. Franziska-Stiftes statt
  • mind. 3 verschiedene Supervisoren
 


650 h
  50 h
100 h

 

 


600 h
50 h
100 h

 

 

Selbsterfahrung 120 h 120 h
Gesamt 4223 h 4.200 h
  • 20 Jahre Erfahrung in der Ausbildung (Abschlussdurchschnitt 1,7)
  • Ausbildungsvertrag  über 3 Jahre
  • Ausbildungsgebühr von nur 83,33 €/mtl.
  • Keine Zusatz- und Ausbildungskosten
  • Fianzielle monatliche Vergütung über 1 1/2 Jahre:
    • 1. Jahr: 1.600 Euro
    • 2. Jahr: 1.750 Euro
  • Finanzielle monatliche Beteiligung an den ambulanten Einnahmen 1 1/2 Jahre 45 %
  • Eigenes Büro mit PC für 1 1/2 Jahre
  • sechs Wochen Freistsellung
  • Institutseigene Bibliothek
  • Alles an einem Ort auch Supervision und Selbsterfahrung
  • Alle Voraussetzungen für die Anerkennung als Gruppentherapeut/in
  • Fester Ansprechpartner des Instituts in der Klinik + Mentorensystem
  • Gute Verkehrsanbindung zum Rhein-Main-Gebiet

Ihre Ansprechpartner:

Janine Nobach
Studienkoordinatorin der Ausbildungsstätte für Psychologische Psychotherapie
Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) und Supervisorin
Leiterin der Poliklinischen Klinikambulanz 
E-Mail: j.nobach@fskh.de
 

Bettina Griep
Sekretariat
E-Mail: personal@fskh.de
Telefon: 0671 8820-106